Der Baron von Zanzenberg

Die Schundhefte

Mit den Schundheften belebt unartproduktion unter dem Label #edition zanzenberg eine alte Form der billigen & niederschwelligen Lektüre und setzt sie für neu entstehende literarische Texte ein.

Ehrenschutz: Baron von Zanzenberg*. Herausgeber: Ulrich Gabriel.

Die neuen „Groschenhefte“ werden von wechselnden AutorInnen verfasst und illustriert, u.a. von Kurt Bracharz, Joe Gmeiner, Christian Futscher, Ulrich Gabriel, Petra Nachbaur, Ralph Saml, Margit Heumann, Stefan Bösch, Günter Köllemann, Lucia Mennel. Jedes neue Heft liegt auch in den Ärzte-Wartezimmern der Aktion „Lesen statt Warten“ von unartproduktion auf.

Das ABONNEMENT(15 Euro / 5 Hefte / portofreie Zusendung) gilt für 1 Jahr und wird nur nach erneuter Einzahlung des Abopreises, also nicht automatisch, verlängert.

Das EINZELHEFT kostet 5,00 Euro im Buchhandel, im Webshop oder bei Mailbestellung office@unartproduktion.at (zzgl. Versandkosten).

Auflage mindestens 300 pro Ausgabe. Vertrieb: Morawa, Runge, Shop unartproduktion.
*Unabhängig, garantiert subventionsfrei.

Zur "Abo 2019" Bestellung

Zur "Sammlerhefte 2018" Bestellung

Aktuelle Sonntagskolumne von Ulrich Gabriel:

Das
Archiv

Zarathuschtra

Veröffentlicht am 21.04.2019 07:00 von Ulrich Gabriel

Der Übermensch muss her. Anders geht’s nicht mehr. Die Mega-Idee taucht auf: Ich muss die Welt von unten retten. Komm Heiliger Greis! Nietzsches Werk muss dem Volk nähergebracht werden. Dialektübertragung! Mundart und Schriftdeutsch sind unterschiedlich. Das wird auch Probleme geben. Egal. Jede Übersetzung ist Interpretation. Ich beginne sofort und verlasse Nietzsches besonderes Schriftdeutsch. Aus Zarathustra wird Zarathuschtra. A Buoch fr allä und fr kuon. Adler und Schlange herbei! Das Werk muss auch aufgeführt werden. Ich brauche dazu ein Theater und ein Publikum. Mein Zarathuschtra soll von jenen gehört werden, die am weitesten davon weg und zugleich am nächsten dran sind. Ich übermensche den Volk in seiner Sprechsprache und gründe das Zarathuschtra-Theater für Mensch und Tier. Zufall: die ARD-Börsengalerie liefert mir den passenden Vorschlag für Nietzsches „l e t z t e n Menschen“: Acht millionenschwere Banker. Hereinspaziert! Sie bekommen die Plätze links und rechts der Kaiserloge, in der Mariechen sitzt und weint.

Repräsentieren Banker die Menschheit? Wer sonst, wenn nicht schwerste Männer, oberste Geldhändler, Spitzenverdiener, Überleichengeher? Zarathuschtrieren wir sie! Gier, Härte, Maßlosigkeit, Rücksichtslosigkeit, Gewinnstreben und Egoismus hat Platz in meinem Welttheater. Herbei, Könige des Kapitals! Hinter euch geiert die Gier von Millionen anonymer Schläulinge (Aktienbesitzer): Kleine grüne Mittelständler, brave Fromme, rote Sozialbobos, schwarze Landverwirtschafter, Immobilienwölfe, Sparbüchler undundund. Aller Antrieb ist Gier: Grundprinzip des Mach(t)ens. Alle meinen es gut. Einige spenden den Hungernden.

Übrigens: ich suche Medusen! Aber bevor ich zu den Tieren komme, zweifle ich nochmal. Sind Banker Menschen? Egal, es sind Mannmenschen. „Mit Würd’ und Hoheit angetan, mit Schönheit, Stärk’ und Mut begabt, gen Himmel aufgerichtet steht der Mensch, ein Mann (Banker?) und König der Natur. Die breit gewölbt’ erhabne Stirn verkünd’t der Weisheit tiefen Sinn. Und aus dem hellen Blicke strahlt der Geist des Schöpfers Hauch und Ebenbild“, singt Haydn in der Schöpfung. Und die Frau? „An seinen Busen schmieget sich für ihn, aus ihm geformt die Gattin, hold und anmutsvoll. In froher Unschuld lächelt sie des Frühlings reizend Bild ihm Liebe, Glück und Wonne zu.“

Meine acht Könige der internationalen Kreditinstitute, allesamt Multimillionäre, heißen Sergio (UBS), Tidjane (Credit Suisse), Antonio (Lloyds B.G.), Christian (DB), John (HSBC), Ross(RBS), Jes (Barclays) und Ralph (ING). Auch sie haben einmal an Mamas Brust genuggelt und zuwenig bekommen. Ihre Außenhaut besteht aus Anzug, Krawatte und weißem Hemd.

jetzt erhältlich

BvZ Schundheft Nr. 23 "Ein neuer Antrag..."
Jetzt unartproduktion Fan werden:

Facebook

Empfange laufend unsere Neuigkeiten:

Newsletter

Telefonisch erreichbar unter:

+43 5572 23019

Hauptsitz

unartproduktion
Wallenmahd 23 / C1 / 2.OG
A-6850 Dornbirn

Tel.: +43 (0)5572 / 23019
Fax: +43 (0)5572 / 394719
office@unartproduktion.at

Niederlassung Wien

Dr. Lucia Mennel
Schlagergasse 7/13
A-1090 Wien

Tel.+ Fax: +43 (0)1 / 7994447
officewien@unartproduktion.at

Auslieferung Österreich

Mohr Morawa Buchvertrieb GesmbH
Sulzengasse 2
1230 Wien

Tel.: 01 / 680-14-5
Fax: 01 / 689-68-00 od. 688-71-30
bestellung@mohrmorawa.at
www.mohrmorawa.at

Auslieferung Deutschland

Runge Verlagsauslieferung
Bergstraße 2
D-33803 Steinhagen

T +49(0)5204-998-0
F +49(0)5204-998-111
info@rungeva.de
www.rungeva.de