Der Baron von Zanzenberg

Die Schundhefte

Mit den Schundheften belebt unartproduktion unter dem Label #edition zanzenberg eine alte Form der billigen & niederschwelligen Lektüre und setzt sie für neu entstehende literarische Texte ein.

Ehrenschutz: Baron von Zanzenberg*. Herausgeber: Ulrich Gabriel.

Die neuen „Groschenhefte“ werden von wechselnden AutorInnen verfasst und illustriert, u.a. von Kurt Bracharz, Joe Gmeiner, Christian Futscher, Ulrich Gabriel, Petra Nachbaur, Ralph Saml, Margit Heumann, Stefan Bösch, Günter Köllemann, Lucia Mennel. Jedes neue Heft liegt auch in den Ärzte-Wartezimmern der Aktion „Lesen statt Warten“ von unartproduktion auf.

Das ABONNEMENT(15 Euro / 5 Hefte / portofreie Zusendung) gilt für 1 Jahr und wird nur nach erneuter Einzahlung des Abopreises, also nicht automatisch, verlängert.

Das EINZELHEFT kostet 5,00 Euro im Buchhandel, im Webshop oder bei Mailbestellung office@unartproduktion.at (zzgl. Versandkosten).

Auflage mindestens 300 pro Ausgabe. Vertrieb: Morawa, Runge, Shop unartproduktion.
*Unabhängig, garantiert subventionsfrei.

Zur "Abo 2019" Bestellung

Zur "Sammlerhefte 2018" Bestellung

Aktuelle Sonntagskolumne von Ulrich Gabriel:

Das
Archiv

Blackbird

Veröffentlicht am 13.10.2019 07:00 von Ulrich Gabriel

ABO Einzahlung:
IBAN: AT375800014154119117
BIC: HYPVAT2B
Verwendungszweck: "Schund 18"
Empfänger: unartproduktion

Und wieder hab die Nacht überwunden ich, den Morgen mir mühsam erschlafen. Es waren immerhin fünf Stunden. Das sollte reichen in dem Alter. Nächtens hab ich die Phoenix-Runde gesehen. Jetzt kommt sie wieder angetrottet, die Flüchtlingspolitik. Unaufhaltsam. Schlaraffenland rüste dich! Erdogan ist bereits am Mühle spielen, er hat eine „Figge“. Die hat ihm Merkel eingerichtet. Äu! Merkels & Makrons Hobby, die Wackel-EU (sprich: "äu") hat nicht Wort gehalten und Erdogan statt der zusagten sechs, nur drei Milliarden Euro gezahlt. Plumper Betrug. Die EUler (sprich „äuler“) entpuppen sich als zweitklassige Dorfkaiser, deren Poker ständig in die Hosen geht. Erdogan hat recht, wenn er die geschenkte „Figge“ bedient und droht, das Flüchtlingstor zu öffnen. Gleichzeitig dealt er im Nahen Osten mit den USA, um die Kurden wegzuschießen und Flüchtlinge einzuquartieren. „Bevölkerungsaustausch“ heißt das, nicht wahr? Putin moskaut. Trump, der torkelnde “Amerika First“ twittert, die türkische Wirtschaft zu „ruinieren“. Deftige Ansage, nicht wahr?

Die Türkei hat mit dreieinhalb Millionen weitaus am meisten Flüchtlinge aufgenommen. Die EUler zahlen an andere Außengrenzländer so gut wie nichts. Die aber benötigen dringend Geld für ihre Flüchtlingshilfe, die der EU zugutekommt. Äu! Große Worte seit Jahren, leere Versprechungen, Falschspiel. Die EUler (sprich „äuler“) Kantine ist luxuriös dafür billig. Ausrangierte EU-Polittanten und -onkel hocken massig irgendwo im Apparat herum und wandern von Plan zu Plenum und zurück. Es wird auf „Teufel komm raus“ gelogen. Mit Erdogans „Figge“ wird Beelzebub bald rauskommen. In der griechischen Flüchtlingshölle ist Seehofer plötzlich human geworden. Immer mehr versteh ich die Briten, wenn sie die Euler (sprich „äuler“) satt haben und raus wollen. Kommissare, Vizepräsidenten, 751 Parlaments-EUler palavern mit unerträglicher TV-Rhetorik für Nix und Wiedernix. Erst hat mir vom Boris nur die Frisur gefallen, jetzt gefällt mir immer mehr.

Hat Österreich eigentlich auch EUler? Ja, hat. Der blaue Flimsky, der rote Unentschieder und der schwarze Schönsprech-Karasek, der sooo fleißig sei laut Medien. Äu!

Marja ist auch fleißig. An der EZ-Kassa. Von ihr wird nichts berichtet. Sie verdient einen Tausender im Monat und zahlt 650 Euro für die Miete. Niemand schreit auf, der Volk schluckt. Wie lang noch? Was soll man da noch wählen? In den Mc-Fressanstalten werden Mägde & Knechte kurz gehalten. Drinn schaut es aus wie im Hinterhof von Addams Plasticfamily. Visite. Ein Fischburger kostet 3,90 Euro. Billig? 41,28 Schilling. Ich fress ihn. Esskultur heute.

Die 751 Gesichter der Äuroparlabg sieht der Volk nur knapp vor den EUler-Wahlen, dann verschwinden sie ohne Fuß(ab)tritt, dafür mit viel Geld. Äu! Ist das ok? Wut kommt hoch. Morning has broken, blackbird has spoken …

jetzt erhältlich

BvZ Schundheft Nr. 27 "Falk"
Jetzt unartproduktion Fan werden:

Facebook

Empfange laufend unsere Neuigkeiten:

Newsletter

Telefonisch erreichbar unter:

+43 5572 23019

Hauptsitz

unartproduktion
Wallenmahd 23 / C1 / 2.OG
A-6850 Dornbirn

Tel.: +43 (0)5572 / 23019
Fax: +43 (0)5572 / 394719
office@unartproduktion.at

Niederlassung Wien

Dr. Lucia Mennel
Schlagergasse 7/13
A-1090 Wien

Tel.+ Fax: +43 (0)1 / 7994447
officewien@unartproduktion.at

Auslieferung Österreich

Mohr Morawa Buchvertrieb GesmbH
Sulzengasse 2
1230 Wien

Tel.: 01 / 680-14-5
Fax: 01 / 689-68-00 od. 688-71-30
bestellung@mohrmorawa.at
www.mohrmorawa.at

Auslieferung Deutschland

Runge Verlagsauslieferung
Bergstraße 2
D-33803 Steinhagen

T +49(0)5204-998-0
F +49(0)5204-998-111
info@rungeva.de
www.rungeva.de