Der Baron von Zanzenberg

Die Schundhefte

Mit den Schundheften belebt unartproduktion unter dem Label #edition zanzenberg eine alte Form der billigen & niederschwelligen Lektüre und setzt sie für neu entstehende literarische Texte ein.

Ehrenschutz: Baron von Zanzenberg*. Herausgeber: Ulrich Gabriel.

Die neuen „Groschenhefte“ werden von wechselnden AutorInnen verfasst und illustriert, u.a. von Kurt Bracharz, Joe Gmeiner, Christian Futscher, Ulrich Gabriel, Petra Nachbaur, Ralph Saml, Margit Heumann, Stefan Bösch, Günter Köllemann, Lucia Mennel. Jedes neue Heft liegt auch in den Ärzte-Wartezimmern der Aktion „Lesen statt Warten“ von unartproduktion auf.

Das ABONNEMENT(15 Euro / 5 Hefte / portofreie Zusendung) gilt für 1 Jahr und wird nur nach erneuter Einzahlung des Abopreises, also nicht automatisch, verlängert.

Das EINZELHEFT kostet 5,00 Euro im Buchhandel, im Webshop oder bei Mailbestellung office@unartproduktion.at (zzgl. Versandkosten).

Auflage mindestens 300 pro Ausgabe. Vertrieb: Morawa, Runge, Shop unartproduktion.
*Unabhängig, garantiert subventionsfrei.

Zur "Abo 2019" Bestellung

Zur "Sammlerhefte 2018" Bestellung

Aktuelle Sonntagskolumne von Ulrich Gabriel:

Das
Archiv

Der grüne Zweig

Veröffentlicht am 15.12.2019 07:32 von Ulrich Gabriel

ABO Einzahlung:
IBAN: AT375800014154119117
BIC: HYPVAT2B
Verwendungszweck: "Schund 18"
Empfänger: unartproduktion

Das große Thema des Advents ist Warten. Der gelernte Christ wartet auf das Kommen des Erlösers, genauer auf sein zweites Kommen, denn einmal ist er schon gekommen, wie wir aus den 5000 Handschriften des Neuen Testaments erfahren. Ich bin auch so ein Warter. Weil ich mehr darüber wissen will, tauche ich ins Internet, klicke von einem blauen Stichwort zum nächsten, öffne ein Kapitel nach dem andern, lese, drucke aus, speichere, bilde Ordner für Ordner, um auf einen grünen Zweig zu kommen. Hab ich den endlich erreicht, blinkt dahinter ein zweiter, ein dritter, vierter, ich hangle weiter, klettere auf grünen Ästen herum, bis ich im grünen Wald turnend von Baum zu Baum nicht mehr frage, sondern nur noch Antworten finde. Wonach ich suche, habe ich vergessen, woher ich komme auch, wohin ich will ebenso. So. Hunger hab ich! Da - ein Schild: „Eintropfsuppe, Hascheehörnchen mit grünem Salat: 8 Euro!“ Schon steig ich vom Baum, setze mich ins Cafe Schopenhauer, gable die Hörnchen, achte darauf dass kein Einziges zu Boden fällt und bin schon wieder auf den Bäumen. So. Unten tobt ein hageres Landeshauptmännlein samt notständigen Plotikeri und schimpft auf „die da oben auf den Bäumen“, weil sein Turmbau zu Babel auf 555 m (Ludesch) steckenbleibt - trotz Zuckerwasserzufuhr. Im Unterschied zu denen da oben, die wissen, dass Bäume nicht in den Himmel wachsen, glauben die da unten, dass die Fahnenstange kein Ende hat. Das ist der Unterschied zwischen Wissen und Glauben und zwischen denen da oben und den Schwarzköpfle da unten.

Wie Calvinos Baron eile ich von Ast zu Ast. Manchmal reicht mir mein Buchhändler Bücher aus der vorelektronischen Zeit herauf. Diesmal ist es ein schwarzes Buch im Schuber mit 4 bunten Bändern. Es hat die Größe eines „Gotteslobs“, ist aber ein alter „SCHOTT“ mit Goldschnitt. Blattgold? Vorsichtig schlage ich die hauchdünnen Seiten auf und finde eine handgeschriebene Widmung: „Zum Andenken an den Tag Deiner hlg. Firmung. Dein Firmpate Styx. 11. VI. 1958“. Der so beschenkte Firmling wird wohl hoffentlich auch eine Uhr bekommen haben! Wer weiß? Bei einem Firmgötte namens Styx? Styx ist die Grenze zwischen der Welt der Lebenden und dem Reich der Toten. Grad sind drei Freunde hinübergehüpft. Wenn der Fluss des Grauens dein Firmpate ist, musst Du eine coole Socke sein. Ich lese weiter: „Vollständiges Römisches Messbuch von Anselm Schott, herausgegeben von Benediktinern der Erzabtei Beuron.“ Am Beginn ist das Kapitel „Weihnachtsfestkreis“. Ich schlage den 3. Adventssonntag auf. Da steht: „Die Kirche unterbricht heute den Ernst der Adventszeit. Statt violett trägt der Priester heute rosa.“ Rosa? So. So? Der Sonntag heißt „Gaudete. Freuet euch allezeit im Herrn. Noch einmal sage ich: Freuet euch.“ Na dann: Mihi gaudio est.

jetzt erhältlich

BvZ Schundheft Nr. 29 Radio Bemba
Jetzt unartproduktion Fan werden:

Facebook

Empfange laufend unsere Neuigkeiten:

Newsletter

Telefonisch erreichbar unter:

+43 5572 23019

Hauptsitz

unartproduktion
Wallenmahd 23 / C1 / 2.OG
A-6850 Dornbirn

Tel.: +43 (0)5572 / 23019
Fax: +43 (0)5572 / 394719
office@unartproduktion.at

Niederlassung Wien

Dr. Lucia Mennel
Schlagergasse 7/13
A-1090 Wien

Tel.+ Fax: +43 (0)1 / 7994447
officewien@unartproduktion.at

Auslieferung Österreich

Mohr Morawa Buchvertrieb GesmbH
Sulzengasse 2
1230 Wien

Tel.: 01 / 680-14-5
Fax: 01 / 689-68-00 od. 688-71-30
bestellung@mohrmorawa.at
www.mohrmorawa.at

Auslieferung Deutschland

Runge Verlagsauslieferung
Bergstraße 2
D-33803 Steinhagen

T +49(0)5204-998-0
F +49(0)5204-998-111
info@rungeva.de
www.rungeva.de